Claudia KRIEGLSTEINER (Sozialarbeiterin)

Ich leihe mir die Worte von einem Dichter:

Lied des einfachen Menschen

Wir sind der Name auf dem Reisepaß,
Wir sind das stumme Bild im Spiegelglas,
….
Wir sind der Straßenstaub der großen Stadt,
Wir sind die Nummer im Katasterblatt,

Wir sind die Schlange vor dem Stempelamt
Und uns’re eignen Schatten allesamt.

Liedtext von Jura Soyfer. Auch ein Flüchtling. Vor den Nazischergen aus Wien geflohen. Aus dem KZ geflohen. Umgekommen.

Ihr nennt uns Menschen? Wartet noch damit! (Jura Soyfer)